Kunststoff Bodengitter BG40

Abmessungen: 500 x 500 x 40 mm
Stegbreite: 3 mm
Farbe: schwarz
Belastung: ca. 250 t/m²
Gewicht: 5,6 kg/m²
Verbund: sichere feste Verbindungen untereinander
Wabenform: dehnbare, größtenteils geschwungene Wabenform
Material: Recyclingmaterial PE (Polyethylen)
Materialeigenschaften: bruchsicher, elastisch, UV- und Frost beständig
Umweltverträglichkeit: PE gilt als gesundheitlich unbedenklich
außerdem ist PE biologisch so gut wie nicht abbaubar und wird damit durch UV-Licht, Mikroorganismen und Abbauprozesse in Böden kaum oder nicht zersetzt. Auch ist PE sehr beständig gegenüber Säuren, Laugen und Chemikalien
Lieferung: max. 50 qm/Palette
jeweils 4 Platten (1 Lage) vormontiert



Die Bodenplatten aus umweltneutralen, schlagzähem Recycling-Kunststoff sind formstabil und können durch die geschwungenen Wabenform die Bewegungskräfte der Pferde und die temperaturbedingte Ausdehnung bei Kunststoffen ausgleichen.

Dieses gibt den Bodengittersystem die Elastizität, die sich stoßmindernd auf die Gelenke auswirkt ganz im Gegensatz zu den meist starren Formen von Rasengitter. Die festen Verbindungen untereinander ergeben dabei einen stabilen Flächenverbund der sich auch bei Belastungen nicht aushakt.

Mit einer Bauhöhe von 4 cm haben die Platten eine gute Drainagewirkung und trennen somit recht zuverlässig die Bodenschichten. Zusätzliche Stege an der Unterseite der Bodenplatten verbessern die Auflage insbesondere wenn diese ohne Unterbau verarbeitet werden. Insgesamt bieten die Bodengitter optimale Vorraussetzungen für eine langfristig, trockene und funktionsfähige Reit- bzw. Führanlage oder einen Paddock zum Wohlfühlen.

Da werksseitig schon 4 Platten zusmammengesteckt sind geht das Verlegen recht schnell. Rechnen Sie mit ungefähr 10 qm/Person und Stunde Verlegeleistung. Bearbeiten, schneiden lassen sich die Bodengiiter problemlos mit einer Säge bzw. Flex. Nach Fertigstellung empfiehlt sich die Fläche von der Mitte aus abzurütteln und gleich zu verfüllen.

Die Montage ist der Bodenplatten ist relativ einfach. Fangen Sie an einer Ecke des Platzes an die Platten zu verlegen. Die Verbindungszapfen zeigen dabei in die Richtung in der die nächsten Bodengitter angelegt werden sollen. Diese werden ausgerichtet und mit dem Fuß oder Hand in das Verschlußsystem eingedrückt.

Bei Randeinfassungen lassen Sie bitte 3-4cm Abstand.

Die Bodengitter aus Kunststoff werden schon seit vielen Jahren verwendet, allerdings wird oftmals auch dafür die Begriffe Bodenplatten, Paddockplatten, Paddockmatten dafür verwendet. Auch im Reitplatzbau werden die Kunststoffplatten als Reitplatzgitter oder Reitplatzplatten bezeichnet.

Details zum Geogewbe